Sie interessieren sich für uns, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

1. Vorsitzende: Angela Bochum

2. Vorsitzender: Michael Strecker

e-mail: irzberlin@gmx.de


Interessante Veranstaltungen in der nächsten Zeit:

Samstag, den 17.08.2013,
um 16:00 Uhr 
 Auftaktveranstaltung zur
2. Langen Nacht der Religionen
Berliner Rathaus, 
Großer Saal 
Info:
www.langenachtderreligionen.de
Dienstag, den 24.09.2013,
um 19:00 Uhr  
Vortrag und Gespräch mit
Dr. des. Muna Tari
"Gott als Befreier?"

Eine muslimische Theologie der Befreiung 
Katholische Akademie Berlin
Hannoversche Str. 2,
10115 Berlin 
Anmeldung und Info:
www.katholische-berlin.de 
Mittwoch, den 25.09.2013
Tagung 
 "Sind die Dinge wirklich still?"
Religiöse Symbolik im
Werk Emil Noldes

mit Dr. Erika Godel und
Dr. Jaqueline Boysen
 Anmeldung und Info:
www.eaberlin.de 
Sonntag, den
29.09.2013,
um 11:00 Uhr 
Interkultureller Familiengottesdienst
Open Air

im Rahmen der Interkulturellen Woche 2013
"Wer offen ist,
kann mehr erleben" 
Ev. Osterkirchengemeinde
und der "Frauentee" 
Sprengelpark
Sprengelstr. 32, 13353 Berlin
www.ostergemeindeberlin.de
(bei Regen in der Kirche!)
Montag, den 
16.09.2013,
17:00 - 
19:30 Uhr 
"Frauentee"
interkulturelle Gespräche über Glauben und Alltag 
Alle Frauen sind herzlich eingeladen!
Ev. Osterkirchengemeinde
Jugendcafé (Souterrain)
Sprengelstr. 35, 13353 Berlin
www.frauentee.vpweb.de 



Wir sind ...

Mitglieder verschiedener Glaubensgemeinschaften und interessierter Personen am (interreligiösen) Dialog, mit der Idee und Vision ein Zentrum in Berlin zu schaffen. Dazu haben wir im Sommer 2004 den Verein InterReligiöses Zentrum Berlin e. V. gegründet.


Unser Leitbild

Die Mitglieder des Vereines wirken zusammen in der Überzeugung, dass die AnhängerInnen der verschiedenen Religionen im Geiste des Wohlwollens und der Verbundenheit ständig Kontakt pflegen.

Berlin, ein Ort, an dem fast alle Religionen vertreten sind, bietet vorbildliche Gelegenheit, wichtige Ziele der Religionen gemeinsam zu verwirklichen. Das Wohl der Menschen zu sichern, ihre Vielfalt zu fördern und den Geist der Liebe und Verbundenheit unter ihnen zu stärken. Das InterReligiöse Zentrum ist bestrebt, diesen Dienst zu leisten.

Die Mitgliedschaft im InterReligiösen Zentrum Berlin setzt voraus, das Glaubensgemeinschaften und Glaubensrichtungen keinen religiösen Hader, Fanatismus oder Hass verbreiten, sich an die Menschenrechte und der verfassungsrechtlichen Ordnung Deutschlands verbunden wissen.


Unsere Ziele

  1. Über die Religionen informieren und anregen, ihre Stätten und Gemeinden in Berlin selbst auf zu suchen und mit ihren Mitgliedern in Kontakt zu treten.
  2. Mit dem InterReligiösen Zentrum Berlin wollen wir den gleichberechtigten Dialog zwischen den Religionen und Weltanschauungen fördern. Es soll ein Ort werden, an dem der Informations- und Erfahrungsaustausch eine wesentliche Rolle spielen soll. Hier wollen wir Gelegenheit bieten, sich gegenseitig kennen zu lernen.
  3. Das InterReligiöse Zentrum soll, in möglichst enger Kooperation mit anderen Bildungseinrichtungen und Dialogsgruppen, ein Tagungshaus sein.
  4. Das InterReligiöse Zentrum Berlin soll Raum bieten für Gebet und Meditation.

Wir bieten ...

  • Hilfe bei der Suche nach ReferentInnen für Veranstaltungen oder für Projekt-Tage in Schulen oder Glaubensrichtungen.
  • 1-2 x im Jahr erhalten Sie, als Vereinsmitglied, ein Mitteilungsblatt über interreligiöse Aktivitäten und Veranstaltungen in Berlin und anderswo, mit Buchvorschläge und Informationen aus dem Verein InterReligiöses Zentrum Berlin e.V.
  • Seit einigen Jahren unterstützt der Verein das Projekt "Frauentee", ein interkultureller Gesprächskreis in der Ev. Osterkirchengemeinde. Seit 1999 treffen sich christliche und muslimische Frauen zum Gespräch über Glauben, Tradition und Alltag. In diesem Jahr fliegt eine Gruppe zu einer interkulturellen Reise in die Türkei und besucht Kirchen, Moscheen und kulturhistorische Städte. Interessierte Frauen sind herzlich zu unseren monatlichen Treffen (in der Regel jeder 3. Montag im Monat), jeweils von 17:00 - 19:30 Uhr in die Ev. Osterkirchengemeinde eingeladen. Weitere Informationen unter www.frauentee.vpweb.de oder frauentee@gmx.de
  • Veranstaltungen mit Kooperationspartnern und Gesprächen zu unterschiedlichen Themen.


Wir laden Sie ein,

unterstützen Sie uns bei der Verwirklichung und der Umsetzung unserer Ziele!

Werden Sie Vereinsmitglied, wenn Sie sich für den interreligiösen Dialog engagieren wollen, die Ziele bejahen und uns unterstützen wollen!

Der Mitgliedsbeitrag beträgt € 3,50 im Monat.


Wir beteiligen uns ...

  • am Projekt "Religionen auf dem Tempelhofer Feld"
  • jährlich an der "Interkulturellen Woche"
  • an der "Langen Nacht der Religionen"
  • unterstützen die Aktivitäten vom spirituellen "Kino am Ufer"
  • unterstützen das Projekt "Frauentee"


Unsere Bildungsangebote

Das InterReligiöse Zentrum Berlin informiert über die Religionen der Welt und fördert den Dialog zwischen den Religionen. (Auszug aus der Satzung)

Bildungsveranstaltungen

Dauerausstellung und Informationsveranstaltungen über Religionen dienen sowohl der Allgemeinbildung als auch der speziellen Bildung von SchülerInnen und StudentInnen. Dabei soll grundsätzlich die betreffenden Religionsgemeinschaften Inhalte dieser Ausstellung und Informationsveranstaltungen sowie satzungsgemäße Aktivitäten selbst festlegen.


Religiöse Bildungszwecke ...

Werden insofern angestrebt, als entweder konfessionslose über die Religionen, ohne Missionsbestreben, informiert werden oder Konfessionsgebundene zu einer interreligiösen Haltung und Handlungsweise angeregt werden.

Kulturelle Bildungszwecke ...

Werden insbesondere verfolgt, indem über die religiöse Kunst der Religionen informiert und dazu angeregt wird, die Kunst der Religionen, in ihrer ganzen Vielfalt, in deren Einrichtungen direkt wahrzunehmen.

Gesellschaftspolitische Bildungszwecke ...

Werden angestrebt, in dem durch das InterReligiöse Zentrum Berlin mehr Toleranz zwischen den verschiedenen Religionen und Kulturen erreicht werden soll. Das öffentliche Bewusstsein soll gefördert werden, dass Religionen in ihrem Kern den Frieden dienen. In Berlin und Brandenburg will das InterReligiöse Zentrum Berlin das friedliche Zusammenleben von Deutschen und Ausländern fördern und einen wesentlichen Beitrag zur Beseitigung von Ausländerfeindlichkeit, sowie zu größerer Neugier und Offenheit füreinander leisten.



_______________________________________________________________________


Unsere nächsten Plänen sind:

  • öffentliche Mitgliederversammlung
  • Planung der Aktivitäten zum Vereinsjubiläum im Sommer 2014
  • Sammlung von Ideen für die Beteiligung an der 3. "Langen Nacht der Religionen"



_______________________________________________________________________


Impressum:

Texte aus der Satzung und dem Flyer von Michael Strecker und Angela Bochum

Layout und Zusammenstellung: Angela Bochum

Stand: August 2013